Kaarst: Radstreifen auf der Friedensstraße fertiggestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Der Angebotsstreifen für Fahrräder auf der Friedensstraße ist fer­tig. Die Kaarster Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus und der Kaarster ADFC-​Sprecher Horst Luhmer sind mit dem Ergebnis zufrieden. 

Dies ist der erste Schritt für eine der wich­tigs­ten Verkehrsachsen in unse­rer Stadt. Wir wer­den den Radweg bis zur Neusser Stadtgrenze ver­län­gern“, sagte Nienhaus heute Morgen bei einer Ortsbesichtigung.

ADFC-​Sprecher Luhmer sieht in der Umsetzung an der Friedensstraße vor allem ein wich­ti­ges Signal: „Den vie­len Ankündigungen von Verbesserungen des Radverkehrs müs­sen nun Taten fol­gen. Kaarst als Stadt der kur­zen Wege braucht ein leis­tungs­fä­hi­ges Radwegenetz. Wir freuen uns über die Friedensstraße.“

Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus
und ADFC-​Sprecher Horst Luhmer. Foto: Stadt
(23 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)