Kaarst: Polizisten bei Kontrolle ver­letzt – Aggressiver 24-​Jähriger ohne Führerschein, aber mit Alkohol unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) Am frü­hen Dienstagmorgen (30.07.), gegen 04:45 Uhr, beab­sich­tige eine Streife der Polizei auf dem Parkplatz „Am Kaarster See”, den Fahrer eines ver­däch­ti­gen Ford zu kontrollieren. 

Mit der Maßnahme, der Personalienüberprüfung konnte sich der 24-​Jährige aus Kaarst offen­sicht­lich über­haupt nicht anfreun­den. Noch wäh­rend der Überprüfung wurde die Stimmung des jun­gen Mannes immer aggres­si­ver. Er sperrte sich gegen die Maßnahmen der Polizisten.

Es kam zu einer Rangelei, in des­sen Verlauf der Kaarster die Ordnungshüter kör­per­lich atta­ckierte und auch ver­letzte, so dass ein Polizist im Anschluss kei­nen Dienst mehr ver­se­hen konnte. Nur mit Mühe gelang es, den Randalierer unter Kontrolle zu brin­gen. Dazu muss­ten ihm die Beamten Handfesseln anlegen.

Während der Überprüfung des 24-​Jährigen aus Kaarst, stellte sich her­aus, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Vortest ergab einen Wert, der deut­lich über dem des Erlaubten lag. Zudem kam her­aus, dass der junge Mann nicht im Besitz einer gül­ti­gen Fahrerlaubnis ist. Ein Arzt ent­nahm ihm die erfor­der­lich gewor­dene Blutprobe.

Der 24-​Jährige wird sich dem­nächst wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Widerstand gegen Polizeibeamte ver­ant­wor­ten müssen.

(230 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)