Grevenbroich: Fahren ohne Fahrerlaubnis unter Drogen- und Alkoholeinfluss – Reifen fehlte am PKW

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Kapellen (ots) Am Sonntagnachmittag (28.07.), gegen 13 Uhr, über­prüf­ten Beamte der Polizeiwache Grevenbroich auf der Talstraße in Kapellen einen Autofahrer. 

Dieser fiel auf, weil sich auf einer Felge sei­nes Pkw kein Reifen mehr befand. Bei der Kontrolle des 59-​Jährigen stellte sich her­aus, dass er offen­bar unter Alkohol- und Drogeneinfluss das Fahrzeug geführt hatte. Um sei­nen Führerschein muss der Grevenbroicher nicht ban­gen; eine Fahrerlaubnis besitzt er nicht.

Der 59-​Jährige musste sich einer Blutprobe unter­zie­hen. Nun war­tet ein Strafverfahren auf ihn. Wie es zum Verlust des Reifens kam ist noch unge­wiss und Gegenstand der andau­ern­den Ermittlungen.

(163 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)