Meerbusch: Verdächtiger Exhibitionist mit „Sonnenschirm” gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Langst (ots) Am Donnerstag (25.07.), gegen 14:00 Uhr, zeigte sich ein bis­lang unbe­kann­ter Mann in Langst am Rhein einer jun­gen Frau gegen­über in scham­ver­let­zen­der Weise.

Der Exhibitionist kann fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben wer­den: etwa 60 Jahre alt, län­gere weiße Haare, schwarze Sonnenbrille, beklei­det mit einem dun­kel­far­be­nen Muskelshirt und einer kur­zen Hose. Zudem hatte der Täter ein Fahrrad dabei, an des­sen Lenker ein (Sonnen)schirm befes­tigt war.

Der Tatort liegt, von der dor­ti­gen Rheinfähre aus über den Parkplatz kom­mend, meh­rere hun­dert Meter wei­ter strom­auf­wärts, an einem Strandabschnitt. Hinweise auf den Verdächtigen wer­den erbe­ten an die Polizei unter der Telefonnummer 02131 3000.

(399 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)