Neuss: Automatenaufbruch – Polizei stellt tat­ver­däch­ti­ges Trio nach Zeugenhinweis

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am frü­hen Donnerstagmorgen (25.07.), gegen 02:50 Uhr, erhielt die Polizei den Anruf eines auf­merk­sa­men Bewohners am Berghäuschensweg. 

Zu die­sem Zeitpunkt beob­ach­tete er den Aufbruch eines Zigarettenautomaten. Noch bevor der Streifenwagen ein­traf, hat­ten die drei Verdächtigen die Flucht in einem älte­ren Audi in Richtung Norf ergrif­fen. Ein Erfolg ließ nicht lange auf sich war­ten. Während der Fahndung stopp­ten Polizeibeamte die beschrie­bene Limousine in Höhe Aurinstraße samt der drei Insassen.

Zwischenzeitliche Ermittlungen hat­ten mitt­ler­weile erge­ben, dass der Bargeldbehälter des Automaten auf­ge­bro­chen und geplün­dert war. Die Tatverdächtigen aus dem Großraum Bonn, im Alter von 20, 23 und 25 Jahren strit­ten ab, etwas mit dem geknack­ten Automaten zu tun zu haben.

Über die Herkunft meh­re­rer hun­dert Euro Bargeld, die die Ordnungshüter sicher­stell­ten, mach­ten sie wider­sprüch­li­che und unglaub­wür­dige Angaben. Die Tatverdächtigen wur­den nach Abschluss der poli­zei­li­chen Maßnahmen ent­las­sen, ein ent­spre­chen­des Strafverfahren eingeleitet.

(74 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)