Jüchen: Dachstuhl eines Einfamilienhauses brannte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Jüchen (ots) Aus bis­lang unge­klär­ter Ursache geriet am Mittwochabend, gegen 22:45 Uhr, der Dachstuhl eines drei­stö­cki­gen Einfamilienhauses auf der Weyerstraße in Jüchen in Brand.

Die bei­den Bewohner, ein Ehepaar im Alter von 83 und 84 Jahren, hat­ten das Feuer zum Glück recht­zei­tig bemerkt und konn­ten sich selb­stän­dig ins Freie bege­ben. Es wurde nie­mand ver­letzt. Durch die Feuerwehr Jüchen konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht wer­den. Der Dachstuhl brannte jedoch völ­lig aus. Es ent­stand hoher Sachschaden.

Nach Beendigung der Löscharbeiten konn­ten die bei­den Bewohner auf­grund der Rauchrückstände und des Sachschadens vor­über­ge­hend nicht mehr in ihr Haus zurück­keh­ren. Sie kamen bei Familienangehörigen unter. Der betrof­fene Straßenabschnitt wurde für die Dauer der erfor­der­li­chen Arbeiten durch die Polizei abge­sperrt. Dadurch kam es zu kei­nen nen­nens­wer­ten Verkehrsstörungen. Die poli­zei­li­chen Ermittlungen zur Brandursache dau­ern zur­zeit noch an.

Foto: Ffw Jüchen
(365 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.