Korschenbroich: Gärten mit Vogeltränken – Pflanzen und Insekten haben Durst

Korschenbroich – In vie­len Korschenbroicher Gärten sind Vogeltränken zu fin­den. Diesem guten Beispiel sollte man fol­gen – und dabei auch an Insekten und andere wild­le­bende Mitbewohner den­ken.

Neben spe­zi­el­len Vogeltränken kann man fla­che Schalen mit Wasser und Kieselsteinen oder bei­spiels­weise Korken befül­len. So kön­nen Schmetterling, Hummel und Co gut lan­den und gefahr­los trin­ken. Auch Igel freuen sich über ein für sie siche­res und erreich­ba­res Trinkgefäß, das mit nicht zu kal­tem Wasser gefüllt sein sollte.

Die Straßenbäume und Büsche sind ange­sichts der Trockenheit und Hitze eben­falls drin­gend auf Hilfe ange­wie­sen. Die Mitarbeiter vom Amt für Naturschutz und Landschaftspflege sind bereits seit Wochen mit Tankwagen unter­wegs und wäs­sern die Neuanpflanzungen von Bäumen, Sträuchern und die Obstwiesen.

Auch das Team der Stadtpflege ist mor­gens und abends mit zwei 5000 Liter Wasser fas­sen­den Wagen im Einsatz, die jeweils mehr­fach befüllt wer­den, um die Straßenbäume vor dem Vertrocknen zu bewah­ren. Die Hilfe von Anliegern ist selbst­verst­tänd­lich will­kom­men: Wer unter­stüt­zend tätig sein möchte, schüt­tet meh­rere Eimer Wasser an das öffent­li­che Grün vor der Haustür.

(174 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)