Dormagen: Projekt „Heimatscheck“ – Förderverein der Stadtbibliothek Dormagen erhält 2.000 Euro

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Der Förderverein der Stadtbibliothek Dormagen hat finan­zi­elle Unterstützung vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW erhalten. 

Für das Projekt „Heimatscheck“ gab es jetzt 2.000 Euro. Diese Mittel sol­len zur Aktualisierung des Heimatkundebestandes genutzt wer­den. Zum Medienangebot der Stadtbibliothek gehört auch ein hei­mat­kund­li­cher Bestand, der von zahl­rei­chen Kundinnen und Kunden rege genutzt und nach­ge­fragt wird – von Schülerinnen und Schülern, Heimatforschern oder geschicht­lich Interessierten.

Mit dem Projekt „Heimatscheck“ ver­folgt die Stadtbibliothek das Ziel, ein aktu­el­les und nach­fra­ge­ori­en­tier­tes Angebot an hei­mat­kund­li­chen Medien in Print- oder audio­vi­su­el­ler Form bereitzustellen. 
 
Wer Ideen für neue Anschaffungen hat, kann sich per­sön­lich in der Stadtbibliothek oder tele­fo­nisch unter 02133 257 212 melden. 

(15 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)