Neuss: Raub in der Neusser Innenstadt – Seniorin im Aufzug über­fal­len

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss (ots) Am Dienstagvormittag (23.7.) kam es zu einem Raubüberfall auf eine Seniorin. Gegen 10:30 Uhr befand sich die ältere Dame in einem Ärzte-​und Versicherungsgebäude an der Adolf-​Flecken-​Straße.

Als die über 90-​Jährige bereits im Aufzug ver­weilte, wurde sie schlag­ar­tig von einem unbe­kann­ten Mann an die Wand gedrückt. Gleichzeitig griff der Räuber in einen Korb, der an ihrem Rollator befes­tigt war und schnappte sich den darin lie­gen­den Einkaufsbeutel.

Anschließend ver­schwand der Täter aus dem Gebäude in unbe­kannte Richtung. Die Seniorin blieb unver­letzt. Eine sofort ein­ge­lei­tete Fahndung nach dem Verdächtigen ver­lief ohne Erfolg.

Zum Flüchtigen, der eine Sonnenbrille mit gro­ßen Gläsern trug, liegt bis­her fol­gende Beschreibung vor: cirka 20 Jahre alt, unge­fähr 170 Zentimeter groß, nor­male Figur, beklei­det mit einem karier­ten Hemd.

Zeugen, die die Tat oder den Verdächtigen beob­ach­tet haben, wer­den drin­gend gebe­ten, sich bei der Kriminalpolizei in Neuss zu mel­den (Telefonnummer 02131 3000).

(2.233 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)