Dormagen: Einbruch in Kindergärten und Schulen – Kripo ermit­telt

Dormagen (ots) Im Zeitraum von Montag (22.07.), 06:30 Uhr, bis Dienstag (23.07.), 07:00 Uhr, dran­gen Unbekannte gewalt­sam in eine Schule an der Hackhauser Straße ein.

Im Lehrerzimmer und im Sekretariat durch­such­ten sie ver­schie­dene Möbelstücke und ent­fern­ten sich uner­kannt. In der unmit­tel­ba­ren Nachbarschaft bra­chen Täter im glei­chen Zeitraum in eine Kindertagesstätte ein. Hebelspuren an Fenstern der bei­den betrof­fe­nen Einrichtungen konn­ten gesi­chert wer­den und zeu­gen von der Arbeitsweise der Unbekannten.

Einbrecher waren auch im Dormagener Norden unter­wegs. Während sei­nes Rundgangs stellte der Hausmeister einer Kindertagestätte an der Schumannstraße am Dienstagmorgen (23.07.), gegen 07:40 Uhr, einen Einbruch fest. Ersten Erkenntnissen zufolge hat­ten die Täter eine Tür auf­ge­he­belt und anschlie­ßend in der Einrichtung Teile des Mobiliars durch­sucht.

Auch die städ­ti­sche Gemeinschaftsgrundschule an der Langemarkstraße blieb nicht ver­schont. Zwischen Samstagmittag (22.07.) und Dienstagmorgen (23.07.) hatte sie unge­be­tene Gäste zu Besuch. Die Einbrecher stie­gen durch ein zuvor auf­ge­he­bel­tes Kellerfenster in das Schulgebäude ein. Dort knack­ten sie wei­tere Türen, durch­such­ten Räume und ver­schwan­den uner­kannt. Ob und was den unbe­kann­ten Tätern als Beute in den geschil­der­ten Fällen in die Hände gefal­len ist, steht noch nicht fest.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben über ver­däch­tige Personen oder Fahrzeuge machen kön­nen. Sie wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131/​3000 an die Kriminalpolizei in Dormagen zu wen­den.

(336 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)