Dormagen: Zu zweit auf frem­dem Fahrrad unter­wegs – Polizei ermit­telt wegen Diebstahlsverdacht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Horrem (ots) Ein Verkehrsverstoß führte in der Nacht zum Montag (22.7.), gegen 1:30 Uhr, dazu, dass Polizisten zwei junge Männer kon­trol­lier­ten, die gemein­sam auf einem Fahrrad die Kreisstraße 12 befuhren. 

Zur Herkunft des schwar­zen Damenrades, der Marke „Burton” befragt, ver­strickte sich der 16-​Jährige Fahrer in Widersprüche. Es besteht der­zeit der Verdacht, dass das Rad aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses am Fichtenweg ent­wen­det wurde.

Die Eigentumsverhältnisse, der Diebstahlsverdacht und die Beteiligung des 19-​jährigen Sozius sind nun Gegenstand eines poli­zei­li­chen Ermittlungsverfahrens. Das Fahrrad stellte die Polizei sicher.

(38 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)