Korschenbroich: junge Sprayer aktiv – Skateranlage in neuem Glanz

Korschenbroich-​Kleinenbroich – Geometrische Formen in fri­schen Farben schmü­cken jetzt die Skateranlage an der Hauptschule in Kleinenbroich. In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt des Rhein-​Kreises Neuss waren junge Sprayer aktiv und haben die arg in die Jahre gekom­mene Anlage anspre­chend neu gestal­tet.

Damit haben sie eine Anregung aus der Jugendkonferenz in die Tat umge­setzt. „Toll ist, dass die Jugendlichen sich diese Renovierung nicht nur gewünscht, son­dern selbst an ihrer Realisierung mit­ge­ar­bei­tet haben“, lobte Bürgermeister Marc Venten beim Ortstermin. Auch die Stadt war im Vorfeld betei­ligt, muss­ten die Aufbauten doch zunächst mit Spachtel und Schleifmaschine bear­bei­tet wer­den.

Bahn frei also für Skater und BMX-​Biker. Auch die Leistungsfähigkeit fern­ge­steu­erte Autos kann man übri­gens prima an den Rampen tes­ten. „Vor allem soll das hier ein offe­ner Treffpunkt für die jun­gen Leute sein“, so Reinhard Giese vom Jugendamt. Während zahl­rei­che Mitglieder der Jugendkonferenz noch bis Freitag an der Skateranlage wer­keln, fin­det in der Hauptschule nebenan tra­di­tio­nell eine große Ferienspaß-​Aktion statt. Es wird Papier geschöpft, gebas­telt und gesägt.

Das kom­plette Inventar aus dem „Fuchs“, dem Spielbus des Jugendamtes, steht inclu­sive Bällen und Kettcars zur Verfügung. Einige der Teilnehmenden nut­zen dabei auch schon die Gelegenheit, das tolle Gebäude „ihrer“ neuen Schule ken­nen­zu­ler­nen, die sie nach den Sommerferien besu­chen wer­den.

Das Foto links zeigt die aktiv an der Sanierung betei­lig­ten Jugendlichen aus der Korschenbroicher Jugendkonferenz sowie die Erwachsenen (von links) Bürgermeister Marc Venten, Jugendamtsleiterin Marion Klein und Michael Hackling vom Jugendamt, Betreuer der Gesamtaktion. Fotos(2): Stadt

(33 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)