Meerbusch: Fahrradeigentümer stellt mut­maß­li­chen Dieb

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Bovert (ots) Auf fri­scher Tat stellte am Montagmorgen (15.07.), ein 29-​jähriger Meerbuscher einen Verdächtigen nach Fahrraddiebstahl am Gelvenweg.

Der ver­meint­li­che Täter hatte sich kur­zer­hand auf das Rad des 29-​Jährigen gesetzt, das zuvor unver­schlos­sen vor einem Haus gestan­den hatte und war damit davon gefah­ren. Doch er hatte offen­bar nicht mit der Entschlossenheit des Eigentümers gerech­net. Dieser nahm fuß­läu­fig die Verfolgung auf und konnte den Verdächtigen an der Meerbuscher Straße stoppen.

Der ver­meint­li­che Dieb stürzte und konnte anschlie­ßend bis zum Eintreffen der alar­mier­ten Polizei fest­ge­hal­ten wer­den. Das Rad erhielt der 29-​jährige Meerbuscher zurück. Der 31-​jährige Tatverdächtige musste die Beamten zur Wache begleiten.

Ihn erwar­tet ein Strafverfahren. Bei der Überprüfung sei­ner Personalien stellte sich zudem her­aus, dass er offen­bar nicht zum ers­ten Mal mit dem Gesetz in Konflikt gera­ten war.

(49 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)