Dormagen: Rathauspänz & Galeriekunstverein: Großes Wandgemälde ver­schö­nert den Gruppenraum

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die „Rathauspänz“ sind alle noch keine drei Jahre alt. Und den­noch sind sie schon kleine Künstler. 

Zusammen mit Anne Becker-​Küpper, Ehrenvorsitzende des Galeriekunstvereins Bayer Dormagen, haben die Kinder aus der Großtagespflege „Rathauspänz“ ein gro­ßes Gemälde gestal­tet. Es zieht sich über drei Wände und zeigt die vier Jahreszeiten, die mit einer Ranke ver­bun­den sind.

Die Kinder durf­ten sich mit pas­sen­den Farben krea­tiv aus­to­ben“, sagt Denise Sturges, Leiterin der Einrichtung. Diese Malereien inte­grierte Becker-​Küpper in ein Gesamtkunstwerk.
 
„Unser Ziel war es, die Kinder für Kunst zu begeis­tern“, erläu­tert die Künstlerin. „Und das ist sehr gut gelun­gen. Die Kinder hat­ten viel Spaß.“ Das Projekt zwi­schen „Rathauspänz“ und Galeriewerkstatt erstreckte sich über meh­rere Monate.

Anne Becker-​Küpper, Vorsitzende des Galeriekunstvereins Bayer Dormagen (sit­zend) mit drei klei­nen Künstlerinnen sowie v. l. Heike Grosser, Mitglied des Kulturausschusses, Projektleiterin Paula Weckel und Denise Sturges, Leiterin der Großtagespflege „Rathauspänz“ (kniend). Foto: Stadt
(23 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)