Dormagen: Broich wird an das Gasnetz angeschlossen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Ab der 30. Kalenderwoche (22.07.2019) begin­nen die Kreiswerke Grevenbroich GmbH und die evd ener­gie­ver­sor­gung dor­ma­gen gmbh damit, in Gohr und Broich neue Wasser- sowie Gas- und Stromleitungen zu verlegen. 

Die Bauarbeiten begin­nen auf der Kesselstraße und erstre­cken sich bis zum Ende der Broicher Dorfstraße. Alle Wasserhausanschlüsse wer­den, falls sie nicht mehr den tech­ni­schen Anforderungen ent­spre­chen, für die Kunden kos­ten­frei erneuert.

Im Zuge der Maßnahme wird Broich von der evd an Gasnetz ange­schlos­sen. Jeder Hauseigentümer, der Interesse an einem Gashausanschluss hat, kann sich bei der evd melden.

Bereits die Hälfte der Haushalte in Broich hat sich mit der evd in Verbindung gesetzt und einen Gasanschluss bean­tragt“, sagt Detlef Spitzenberg, zustän­dig für den Netzvertrieb bei der evd. Eine Erdgasheizung bie­tet umwelt­freund­li­chen und güns­ti­gen Heizkomfort.

Die evd unter­stützt die Kunden auch bei der Entsorgung und Demontage eines Heizöltanks im Keller“, so Spitzenberg.

(20 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)