Neuss: „Autoschlange” umfah­ren – Polizei kon­trol­liert unein­sich­ti­gen Neusser

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Da ein 50-​jähriger Autofahrer aus Neuss am Donnerstag (11.7.) mit sei­nem Pkw den Gehweg befah­ren hatte, wurde er von der Polizei ange­hal­ten und kon­trol­liert. Er zeigte sich uneinsichtig.

Gegen 8:40 Uhr war der Mann an der Bergheimer Straße/​Holzheimer Weg unter­wegs. Hinter einem Abfallentsorgungsfahrzeug hatte sich eine „Autoschlange” gebil­det. Der 50-​Jährige begab sich mit sei­nem Pkw auf den Bürgersteig, um die Kolonne zu umfah­ren. Dieser Verstoß wurde von der Polizei beob­ach­tet, die den Mann umge­hend anhielt.

Bereits die Feststellung der Personalien des Verkehrssünders gestal­tete sich schwie­rig, da der Mann am Steuer des Wagens die Herausgabe sei­nes Führerscheins sowie sei­nes Fahrzeugscheins zunächst ver­wei­gerte. Vielmehr trat er den Ordnungshütern der­art aggres­siv gegen­über, dass sie Verstärkung anforderten.

Bezüglich sei­nes Fehlverhaltens zeigte der Verkehrsteilnehmer kei­ner­lei Einsicht. Erst mit Eintreffen von zwei wei­te­ren Streifenwagen beru­higte sich die Situation, sodass die Polizisten die Personalien des Mannes für das Bußgeldverfahren auf­neh­men konn­ten. Unklar bleibt, wes­halb der Autofahrer der­art unein­sich­tig war.

(255 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)