Meerbusch: Büdericher Allee und Weseler Weg wegen Kanalbauarbeiten gesperrt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Meerbusch-​Büderich – Die Büdericher Allee und der Weseler Weg in Büderich wer­den ab Montag, 15. Juli, Abschnittsweise für meh­rere Monate gesperrt. Die Stadt Meerbusch baut in dem Bereich einen neuen Mischwasserkanal.

Der erste Bauabschnitt von der Kreuzung Weseler Weg Ecke Büdericher Allee bis zur Theodor-​Hellmich-​Straße soll mit Rücksicht auf die Brüder-​Grimm-​Schule in den Sommerferien fer­tig gestellt wer­den. Im zwei­ten Bauabschnitt fol­gen die Arbeiten im Bereich von der Theodor-​Hellmich-​Straße bis zur Moerser Straße.

Abschließend fin­den die Kanalbauarbeiten auf dem Weseler Weg zwi­schen dem Parkplatz am Brühler Weg bis zur Büdericher Allee statt. Der Weseler Weg ist dann für rund vier Monate für den Verkehr gesperrt. Die Stadt Meerbusch wird wäh­rend der Sperrungen Umleitungsstrecken aus­schil­dern. Fußgänger kön­nen die Bereiche wei­ter nut­zen.

Der Bau des Mischwasserkanals ist not­wen­dig gewor­den, um so bei Starkregenereignissen das Austreten des Wassers aus dem Kanal und damit eine Überflutung der Fahrbahn zu ver­hin­dern. Die Kosten für den Kanalbau belau­fen sich auf rund 950.000 Euro.

Die Stadtwerke Meerbusch wer­den die Baumaßnahme zeit­gleich für die stre­cken­weise Verlegung von Gasleitungen zu nut­zen. 

(98 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)