Grevenbroich: Probeweise Freigabe der Fußgängerzone star­tet

Grevenbroich – Die Stadt Grevenbroich ist seit Oktober 2018 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft fußgänger‐ und fahr­rad­freund­li­cher Städte und Gemeinden in NRW (AGFS).

Seitdem bemü­hen sich Rat, Verwaltung und inter­es­sierte Öffentlichkeit ver­stärkt darum, dass sich die Bedingungen für Fußgänger und Radfahrer im Stadtgebiet wei­ter ver­bes­sern, z.B. durch den Abbau von Sperrpfosten auf Radwegen. Eine wei­tere Anregung der AGFS hat der Bauausschuss der Stadt Grevenbroich auf­ge­grif­fen und beschlos­sen, die Fußgängerzone für die Dauer der Sommerferien bis ein­schließ­lich des Grevenbroicher Schützenfestes pro­be­weise für den Radverkehr frei­zu­ge­ben.

Mit Beginn der Sommerferien wird dafür die Beschilderung, die aktu­ell noch eine zeit­li­che Einschränkung für Radfahrer vor­sieht, ange­passt. Im Herbst wer­den dann die Erfahrungen mit der pro­be­wei­sen Öffnung der Fußgängerzone aus­ge­wer­tet. Im Bauausschuss kann dann eine end­gül­tige Entscheidung getrof­fen wer­den.

(220 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*