Grevenbroich: Nachtrag: Pkw in Brand gera­ten – Kripo ermit­telt ver­däch­ti­ges Trio

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Südstadt (ots) Wir berich­te­ten mit Pressemitteilung vom 05.06.2019 über einen Brand in der Grevenbroicher Südstadt.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (4./5.6.), gegen 1:22 Uhr, waren Polizei und Feuerwehr zu einem bren­nen­den Pkw Ford an der Kurt-​Schumacher-​Straße geru­fen wor­den. Der Wagen brannte in vol­ler Ausdehnung, wodurch ein wei­te­res Fahrzeug, das in der Nähe geparkt war, eben­falls beschä­digt wor­den war.

Zeugen hat­ten an dem Ford kurz vor Ausbruch des Feuers zwei junge Männer beob­ach­tet, die sich in Richtung Kolpingstraße ent­fernt haben sol­len. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei führ­ten zu einem Tatverdacht gegen drei junge Männer. Die Grevenbroicher im Alter von 20, 22 und 24 Jahren bestrei­ten, etwas mit dem Pkw-​Brand zu tun zu haben.

Die Kriminalpolizei geht aktu­ell davon aus, dass die Motivlage in vor­an­ge­gan­ge­nen Streitigkeiten lie­gen könnte. Die Ermittlungen dau­ern an.

(90 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)