Grevenbroich: Feuerwehr löscht Vegetationsbrand – Besondere Vorsicht in der Natur

Grevenbroich – Das eine, mög­li­cher­weise, unacht­sam weg­ge­wor­fene Zigarette zu grö­ße­ren Bänden füh­ren kann, hat sich in der Vergangenheit schon mehr­fach bestä­tigt. Die Löscheinheit Gustorf/​Gindorf hatte heute eine ent­spre­chen­den Einsatz.

Gegen 20:29 Uhr, am heu­ti­gen Donnerstag den 11.07.2019, ging die Meldung „FEU_​GESTRÜPP” bei der Freiwilligen Feuerwehr ein. Im Bereich der Südstraße ent­deckte ein Anwohner die Gefahr und konnte diese mit­tels Gartenschlauch bekämp­fen.

Als die alar­mierte Löscheinheit Gustorf/​Gindorf ein­traf, brannte das Feld auf ca. 3x3 Metern. Das Feuer wurde mit­tels Schnellangriff abge­löscht. Zu grö­ße­ren Schäden kam es glück­li­cher­weise nicht. Aufmerksame Bürger und ein schnel­ler Einsatz der Feuerwehr haben in die­sem Fall schlim­me­res ver­hin­dert.

Die Feuerwehren im Kreisgebiet bit­ten immer wie­der Zigaretten wie auch Glasflaschen nicht ein­fach in der Natur zu ent­sor­gen. Bei der anhal­ten­den Trockenheit kön­nen schnell Brände ent­ste­hen, die grö­ßere Schäden ver­ur­sa­chen kön­nen. Fotos(2): Ffw Gustorf/​Gindorf

(232 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*