Grevenbroich: Feuerwehr löscht Vegetationsbrand – Besondere Vorsicht in der Natur

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Grevenbroich – Das eine, möglicherweise, unachtsam weggeworfene Zigarette zu größeren Bänden führen kann, hat sich in der Vergangenheit schon mehrfach bestätigt. Die Löscheinheit Gustorf/ Gindorf hatte heute eine entsprechenden Einsatz.

Gegen 20:29 Uhr, am heutigen Donnerstag den 11.07.2019, ging die Meldung "FEU_GESTRÜPP" bei der Freiwilligen Feuerwehr ein. Im Bereich der Südstraße entdeckte ein Anwohner die Gefahr und konnte diese mittels Gartenschlauch bekämpfen.

Als die alarmierte Löscheinheit Gustorf/ Gindorf eintraf, brannte das Feld auf ca. 3x3 Metern. Das Feuer wurde mittels Schnellangriff abgelöscht. Zu größeren Schäden kam es glücklicherweise nicht. Aufmerksame Bürger und ein schneller Einsatz der Feuerwehr haben in diesem Fall schlimmeres verhindert.

Die Feuerwehren im Kreisgebiet bitten immer wieder Zigaretten wie auch Glasflaschen nicht einfach in der Natur zu entsorgen. Bei der anhaltenden Trockenheit können schnell Brände entstehen, die größere Schäden verursachen können. Fotos(2): Ffw Gustorf/ Gindorf

(239 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)