Dormagen: Stürzelberg – Stadt lässt ehe­ma­li­ges Baumschulgelände frei­le­gen

Dormagen‐​Stürzelberg – Die Stadt Dormagen lässt der­zeit das über 3.000 Quadratmeter große Gelände der in Stürzelberg zwi­schen Fahrtstraße, Feldstraße und Schulstraße gele­ge­nen ehe­ma­li­gen Baumschule frei­le­gen.

Dazu wer­den Bäume, deren Standsicherheit gefähr­det ist, gefällt und ein Brandschutzstreifen ange­legt. Außerdem wer­den Gestrüpp sowie abge­la­gerte Stämme von Fäll‐​Arbeiten aus den Vorjahren ent­fernt. Die gefäll­ten und gebor­ge­nen Bäume sowie das ent­fernte Gestrüpp wer­den noch vor Ort gehäck­selt und über ein stadt­ei­ge­nes Grundstück an der Feldstraße abtrans­por­tiert.

Grund für die Arbeiten sind Brandschutz‐ und Verkehrssicherungsvorschriften. Borkenkäferbefall hat dazu geführt, dass sich viel Totholz auf dem Grundstück befin­det, das auf­grund der aktu­el­len Trockenheit sehr leicht ent­zünd­lich ist. Die Lage der Grundstücke inmit­ten von Wohnbebauung sorgt zudem dafür, dass hier eine beson­dere Gefahrenlage und drin­gen­der Handlungsbedarf besteht.

Die Stadt Dormagen bit­tet alle Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis, dass es für die Dauer der Arbeiten zu Belästigungen durch Lärm und Staub kom­men kann.

(238 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*