Neuss: Festnahmen nach Ladendiebstahl – Polizei stellte gestoh­le­nes Mountainbike sicher

Neuss (ots) Am Samstag (06.07.) nahm die Polizei zwei mut­maß­li­che Ladendiebe vor­läu­fig fest. Die 36 und 37 Jahre alten Männer waren in einem Elektronikfachgeschäft am Konrad-​Adenauer-​Ring von einem Ladendetektiv beim Diebstahl von einem Paar Bluetoothlautsprechern beob­ach­tet wor­den.

Als die Ordnungshüter das Mountainbike des 36-​Jährigen, mit dem er ange­reist war, über­prüf­ten, stellte sich her­aus, dass die­ses als gestoh­len gemel­det war. Der Neusser gab der Polizei gegen­über an, den Drahtesel vor etwa einem Monat für „klei­nes Geld” einem Unbekannten an der Stadthalle abge­kauft zu haben. Ob diese Aussagen der Wahrheit ent­spre­chen, wer­den die Ermittlungen wegen Verdacht des Fahrraddiebstahls und Hehlerei erge­ben.

Die Polizei kann gestoh­lene Gegenstände nur als sol­che erken­nen, wenn der recht­mä­ßige Eigentümer den Diebstahl anzeigt und das Diebesgut zur Fahndung aus­ge­schrie­ben wird. Hierzu eig­nen sich Individualkennzeichnungen, zum Beispiel Fahrradrahmennummern. Wer sicher gehen möchte, dass sein Fahrrad ein­deu­tig zuge­ord­net wer­den kann, lässt es codie­ren.

Die Codierung, in Form eines indi­vi­du­el­len Aufklebers am Rad, kann von Polizisten vor Ort über­prüft und der Eigentümer so ermit­telt wer­den. Zudem schreckt eine Codierung Gelegenheitstäter ab, denn die Wahrscheinlichkeit, anhand eines codier­ten Fahrrades über­führt zu wer­den, ist hoch.

Wer sein Fahrrad kenn­zeich­nen las­sen möchte, bekommt alle wich­ti­gen Informationen hierzu auf der Internetseite der Polizei https://​rhein​-kreis​-neuss​.poli​zei​.nrw/​a​r​t​i​k​e​l​/​f​a​h​r​r​a​d​-​c​o​d​i​e​r​-​t​e​r​m​i​n​e​-​i​m​-​r​h​e​i​n​-​k​r​e​i​s​-​n​e​uss

(30 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE