Rhein-​Kreis Neuss: Mittelstandsbarometer 2019 – Unternehmensbefragung startet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Noch bis Anfang August wird für das Mittelstandsbarometer Rhein-​Kreis Neuss zum 12. Mal der Puls der mit­tel­stän­di­schen Wirtschaft im Rhein-​Kreis Neuss gemessen. 

Seit 2008 star­tet jedes Jahr im Sommer eine Callcenter-​gestützte Telefon-​Umfrage, an der 500 – nach Repräsentativitäts-​Gesichtspunkten und per Zufallsstichprobe – aus­ge­wählte Unternehmen aus allen Kommunen des Kreises teil­neh­men. Es wird unter ande­rem erfragt, wie die Unternehmen ihre der­zei­tige Geschäftssituation und die Aussichten für die nächs­ten Monate beur­tei­len. Sämtliche Ergebnisse wer­den auf die jewei­li­gen Kommunen bezo­gen aus­ge­wer­tet und letzt­lich sowohl für das Kreisgebiet in Summe als auch für die 8 Kommunen detail­liert im Rahmen der Studie „Mittelstandsbarometer Rhein-​Kreis Neuss“ veröffentlicht.

Das regio­nale Geschäftsklima ver­passte im Sommer 2018 mit 137 Punkten nur knapp ein neues Allzeithoch und über­traf wie­der­holt deut­lich den Bundeswert. Bei Gesamtbetrachtung der letz­ten 11 Jahre lag der Geschäftsklima-​Wert für den Rhein-​Kreis immer­hin 8‑mal über des deut­schen Mittelstands. Nur 3‑mal – in den Jahren 2011 bis 2013 – war die Stimmungslage bei den hie­si­gen Unternehmen schlechter.

Für die aktu­elle Umfrage 2019 blickt André Becker, Mitglied der Geschäftsleitung Creditreform Düsseldorf Neuss, ver­hal­ten opti­mis­tisch nach vorne: „Angesichts der welt­wei­ten Entwicklungen und des sich wei­ter auf­bau­en­den Drucks haben wir 2019 eini­gen Anlass zur Sorge. Bei der deutschland-​weiten Creditreform Analyse zur Stimmungslage im Frühjahr 2019 konn­ten wir einen Rückgang – umge­rech­net auf unse­ren Mittelstandsbarometer-​Index – um rund 10% ver­zeich­nen. Die Frühindikatoren der Creditreform – die Unternehmensinsolvenzen, die Ausfallrisikoquoten und das Zahlungsverhalten der fast 20 000 wirt­schafts­ak­ti­ven Firmen im Kreisgebiet – las­sen aber auch durch­aus begrün­de­ten Optimismus auf eine – immer noch – gute Stimmungslage zu.“
 
Kreisdirektor Dirk Brügge bewer­tet die aktu­elle Lage ähn­lich: „Wir wis­sen um die Stabilität der regio­na­len Wirtschaft im Rhein-​Kreis Neuss und haben in den letz­ten Jahren wie­der­holt gese­hen, wie resis­tent der gesunde Mix an Branchen in unse­rer Region die star­ken Einflüsse von außen (Trump, Brexit) kom­pen­sie­ren konnte und die regio­nale Wirtschaft trotz aller Widrigkeiten auf Hochtouren gelau­fen ist.“

Zusätzlich zu den Fragen zum Geschäftsklima wird jedes Jahr ein Spezialthema abge­fragt. In die­sem Jahr beschäf­tigt sich das regio­nale Mittelstandsbarometer nach 2018 zum zwei­ten Male mit der Sicht des hie­si­gen Mittelstands auf die viel dis­ku­tierte Innovations-​Thematik und ihre Relevanz für die Unternehmen unse­rer Region. In wel­chen Bereichen fin­det Innovation bei den Unternehmen statt? Welche Informationsquellen nut­zen die Firmen? Und über­haupt: wel­chen Stellenwert hat das Thema Innovation? Neu wird in 2019 die Frage sein, wie stark die befrag­ten Unternehmer mit Start Up´s zusammenarbeiten.

Die Initiatoren bit­ten alle Unternehmen, die in die Zufallsstichprobe gekom­men sind, um Teilnahme an der 10–15 minü­ti­gen Befragung. Die Teilnehmer erhal­ten auf Wunsch nach der Pressekonferenz als klei­nes Dankeschön die kom­plette Studie.

(11 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)