Grevenbroich: Anschriftenänderung in Fahrzeugpapieren im Bürgerbüro

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Rhein-​Kreis Neuss – Wer inner­halb des Rhein-​Kreises Neuss nach Grevenbroich oder inner­halb des Grevenbroicher Stadtgebiets umzieht, kann ab mor­gen im Bürgerbüro der Stadtverwaltung gleich­zei­tig die Ummeldung im Melderegister und seine Anschriftenänderung in der Kfz-​Zulassungsbescheinigung vor­neh­men las­sen.

Damit ent­fällt in den meis­ten Fällen der zusätz­li­che Gang zum Straßenverkehrsamt. Für Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke und Bürgermeister Klaus Krützen ist die Einführung des Verfahrens in Grevenbroich „ein wei­te­rer kon­se­quen­ter Schritt, durch Kooperationen und Digitalisierung Verwaltungsprozesse effi­zi­en­ter und bür­ger­freund­li­cher zu gestal­ten“, wie sie sagen. „Dank die­ses Service lau­fen die Daten und nicht die Bürger“, so die bei­den Hauptverwaltungsbeamten.

Die Mitarbeiter des Bürgerbüros wur­den vom Straßenverkehrsamt ent­spre­chend geschult. Über ein vom Kreis bereit­ge­stell­tes elek­tro­ni­sches Verfahren tei­len die Stadtbediensteten die erfolgte Anschriftenänderung dem Straßenverkehrsamt mit. Dort wer­den die erho­be­nen Daten für die Änderung im Zentralen Fahrzeugregister genutzt. Die Stadt erhebt die glei­chen Gebühren wie das Straßenverkehrsamt, so dass keine zusätz­li­chen Kosten auf die Bürger zukom­men.

Fragen zur Kfz-​Ummeldung beant­wor­ten das Bürgerbüro der Stadt Grevenbroich unter Telefon 0 21 81 /​60 83 24 sowie das Bürger-​Service-​Center (0 21 81/​60 10) und das Straßenverkehrsamt (0 21 31/​928 90 90) des Rhein-​Kreises Neuss.

Im Rahmen eines Pilotprojekts hat­ten der Rhein-​Kreis Neuss, die Stadt Jüchen und die Gemeinde Rommerskirchen bereits eine ent­spre­chende Vereinbarung getrof­fen. Seit April ist die Anschriftenänderung in Fahrzeugpapieren auch bei der Stadt Meerbusch und seit Mai bei der Stadt Dormagen mög­lich. Der Service soll künf­tig in allen kreis­an­ge­hö­ri­gen Kommunen ange­bo­ten wer­den.

(486 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.