Neuss: ehren­amt­lich und sozial enga­giert – Schülerpreise 2019 ver­lie­hen

Neuss – 14 Schülerinnen und Schüler aus sie­ben Neusser Schulen wur­den in die­sem Jahr mit dem Schülerpreis der Stadt Neuss 2019 aus­ge­zeich­net.

Mit dem Preis wer­den Schülerinnen und Schüler der Entlassjahrgänge gewür­digt, die sich im Laufe ihrer Schulzeit an ihrer Schule in beson­de­rem Maße ehren­amt­lich und sozial enga­giert und sich so in beson­de­rer Weise um die „Schulfamilie“ ver­dient gemacht haben. Bürgermeister Reiner Breuer über­gab den Preisträgerinnen und Preisträgern ihre Urkunden.

Es ist lei­der nicht selbst­ver­ständ­lich, dass man sich ein­bringt wie Sie und neben dem Lernen in der Schule noch dar­über hin­aus Zeit inves­tiert“, so Breuer, der auch einen Appell an die Schülerinnen und Schüler rich­tete: „Wie auch immer ihre Perspektive aus­sieht: Machen Sie wei­ter mit ihrem Engagement, es lohnt sich!“. Durch den Preis soll nicht nur eine Wertschätzung der ehren­amt­li­chen Arbeit in der Schule aus­ge­drückt wer­den, son­dern auch andere Schülerinnen und Schüler ani­miert wer­den, sich zu enga­gie­ren.

Ausgezeichnet wur­den in die­sem Jahr: Ulas Solmaz und Yusuf Bebel (beide Gesamtschule Nordstadt), Timo Eigen und Maximilian Knoop (beide Quirinus-​Gymnasium), Madina Ibrahim (Alexander-​von-​Humboldt-​Gymnasium), Annabelle Laprell und Cedric Parmentier (beide Gymnasium Norf), Katharina Liamin und Lucia Mohr (beide Nelly-​Sachs-​Gymnasium), Myrvete Mustafi (Marie-​Curie-​Gymnasium), Sonja Pohl (Erzbischöfl. Gymnasium Marienberg), Sajndn Sivarajah (Städt. Realschule Südstadt) sowie Marcel Heidelberg und Anastasios Ampatsidis (beide Gesamtschule an der Erft).

Foto: Stadt
(236 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)