Korschenbroich: Püllenweg in Kleinenbroich – Durchfahrterlaubnis gilt nur für Anwohner

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Korschenbroich-​Kleinenbroich  – Aus gege­be­nem Anlass macht die Stadtverwaltung dar­auf auf­merk­sam, dass die Durchfahrterlaubnis von der Redung in den Püllenweg in Kleinenbroich aus­schließ­lich für Anwohner bis zu ihren Häusern gilt.

Der zur­zeit als Einbahnstraße aus­ge­wie­sene Baustellenbereich darf kei­nes­wegs von ande­ren Verkehrsteilnehmern als Abkürzung oder Zufahrt zu den Märkten und Geschäften genutzt wer­den.

Beim Ortstermin in Kleinenbroich wird deut­lich: Jedes dort ver­keh­rende Fahrzeug stört den Baustellenbetrieb und führt letzt­lich zu Verzögerungen. Anwohner haben keine andere Wahl, sie müs­sen und dür­fen die Straße befah­ren. Alle ande­ren Verkehrsteilnehmer hin­ge­gen wer­den nach­drück­lich gebe­ten, die her­vor­ra­gend aus­ge­schil­der­ten Umleitungen zu nut­zen. In den nächs­ten Tagen wird auch die Polizei genauer kon­trol­lie­ren, wer in die Einbahnstraße hin­ein­fährt.

Schließlich muss der Gesamtzeitplan der Baumaßnahme ein­ge­hal­ten wer­den. Im November sol­len alle Arbeiten abge­schlos­sen sein. Dann wird der Verkehr dort und durch die neue Unterführung mit brei­tem Rad- und Fußgängerweg bes­ser als je zuvor flie­ßen.

(876 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)