Jüchen: Unbekannte zün­deln an Wiese – Zeugin beob­ach­tet Jugendliche

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) In Bedburdyck, am Rückhaltebecken auf dem Bendweg, setz­ten Unbekannte am Dienstagabend (02.07.), gegen 18:10 Uhr, eine Wiese in Brand. 

Eine Zeugin, die sich auf der gegen­über­lie­gen­den Pferdewiese auf­hielt, beob­ach­tete fünf Jugendliche beim Zündeln. Diese hat­ten nach der­zei­ti­gem Informationsstand noch erfolg­los ver­sucht, das Feuer auszutreten.

Als der Brand sich aus­wei­tete, schnapp­ten sich die etwa 15 Jahre alten Jungen ihre Mountainbikes und radel­ten davon. Drei aus der Gruppe ver­schwan­den in Richtung Aldenhoven, zwei in Richtung Ortsmitte Bedburdyck.

Die Feuerwehr Jüchen war im Einsatz und löschte die betrof­fene, etwa 100 qm große Grasfläche, ab. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

eugen, die wei­tere ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Jugendlichen geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

(79 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)