Rommerskirchen: Sperrung von Verbindungswegen für den Autoverkehr

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Im letz­ten Jahr hat sich die vom Rat der Gemeinde Rommerskirchen ein­ge­setzte Wirtschaftswegekommission u.a. inten­siv mit Maßnahmen zur Verhinderung von Schleichverkehr befasst.

In der Folge wurde sich dabei ein­stim­mig dafür aus­ge­spro­chen, einige Wegeteilstücke als reine Fuß- und Radwege zu dekla­rie­ren. Diese Maßnahme war Voraussetzung dafür, dass Wege bau­lich abge­sperrt wer­den kön­nen. Dabei han­delt es sich um:

1. Verbindung Tulpenweg – An der Nachtigall (Kirchweg)
2. Verbindung Blumenweg – Nettesheimer Weg
3. Verbindung Bachstraße – B 477
4. Verbindung L 280 – B 477 Höveler Höfe
5. Verbindung L 69 – Bruchstraße

Im April hat dann letzt­end­lich der Rat beschlos­sen, diese Straßenteilstücke ent­spre­chend zu Fuß- und Radwegen umzu­wan­deln Zwischenzeitlich wurde die­ser Beschluss und die neue Widmung der Straßen bekannt gemacht.

Nun hat das für Rommerskirchen zustän­dige Straßenverkehrsamt des Rhein-​Kreises Neuss die ent­spre­chen­den Anordnungen erteilt. Voraussichtlich in die­ser Woche wer­den die Straßenabschnitte mit Pollern für den Autoverkehr gesperrt.

(352 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)