Kaarst: Wettbewerb für pri­vat gepfleg­tes Stadtgrün

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Die Stadt sucht erneut die schönste, pri­vat gepflegte, städ­ti­sche Grünfläche. Dies kön­nen Baumscheiben, Pflanzkübel oder andere Grünflächen sein, die nicht durch die Stadt Kaarst, son­dern durch angren­zende pri­vate Anlieger gepflegt werden. 

Der Bau- und Umweltausschuss hatte den Wettbewerb bereits im ver­gan­ge­nen Jahr ange­sto­ßen, fünf Preisträger wur­den geehrt. Die Gesamtprämie beträgt 500 Euro. Wer an dem Wettbewerb teil­neh­men möchte, kann sich bis zum 31. August 2019 mit einem Foto der betref­fen­den Fläche sowie Ortsangabe per Mail anmel­den: martina.muench-wodtke@kaarst.de.

Die Auswertung und Prämierung beson­ders gut gepfleg­ter Flächen erfolgt durch Mitglieder des Fachausschusses und wird in der anschlie­ßen­den Sitzung des Bau- und Umweltausschusses bekannt gegeben.

(38 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)