Grevenbroich: Grillen im Stadtgebiet nicht gestattet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Vor dem Hintergrund des schö­nen Wetters der letz­ten Tage erin­nert die Stadt Grevenbroich daran, dass das Grillen in öffent­li­chen Grünanlagen, im Wald und am Neurather See grund­sätz­lich nicht gestat­tet ist.

Die Stadtbetriebe ver­mie­ten aber wei­ter­hin die Grillhütte im Wildgehege. Die Miete beträgt 55 Euro, Kindergärten, Schulklassen und soziale Einrichtungen zah­len an Wochentagen nur 25 Euro.

Interessenten kön­nen sich unter Tel. 02181/​608450 bei den Stadtbetrieben mel­den. Weitere Grillhütten wer­den auch durch Vereine vermietet.

(70 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)