Klartext​.NRW: Düsseldorfer Flughafen – Irischer Staatsbürger sticht von hin­ten auf Busfahrer ein

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) Ein offen­kun­dig geis­tig ver­wirr­ter, 37-​jähriger iri­scher Staatsbürger stach ges­tern Abend (27. Juni 2019, 21.30 Uhr) in einem Linienbus am Düsseldorfer Flughafen auf den Fahrer ein.

Der Tatverdächtige näherte sich dabei von hin­ten dem Fahrer und ver­letzte die­sen mit dem Messer im Brustbereich. Der Busfahrer musste schwerst­ver­letzt in ein Krankenhaus gebracht und dort not­ope­riert wer­den. Nach Auskunft der Ärzte bestand zeit­wei­lig Lebensgefahr.

Mittlerweile ist der Gesundheitszustand des Busfahrers noch ernst, aber sta­bil. Der 37-​jährige Tatverdächtige befin­det sich der­zeit in einer psych­ia­tri­schen Klinik. Die Ermittlungen dau­ern an.

(194 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)