Rhein-​Kreis Neuss: Aktion endet: 90.000 Deckel gegen Polio wur­den in den Kreishäusern gesammelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Die bun­des­weite Sammelaktion „Deckel gegen Polio“ ist in die­ser Woche auch in den Kreishäusern in Neuss und Grevenbroich zu Ende gegangen. 

Zum Abschluss der Sammlung dankte Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke allen Spendern für ihr Engagement. „Die Resonanz war enorm. Wir haben inner­halb von weni­gen Monaten ins­ge­samt etwa 90 000 Deckel erhal­ten und konn­ten damit 180 Kindern eine Impfung ermöglichen.“

Zusammen mit Edelbert Jansen, Leiter des Berufsbildungszentrums (BBZ) Hammfelddamm in Neuss, und BBZ-​Lehrer Markus Dobrowolski über­gab der Landrat die letzte Lieferung. Denn nicht nur in den Kreishäusern wurde gesam­melt, auch im BBZ stan­den die Sammelbehälter. Insgesamt 22 000 Deckel kamen in der Kreisschule am Hammfelddamm zusammen.

Mit der Aktion wur­den welt­weit Impfungen gegen Kinderlähmung finan­ziert. Gründe für das Ende der Sammlung sind die sin­ken­den Preise für Sekundärrohstoffe und eine neue EU-Kunststoffstrategie.

Zum Abschluss der Aktion „Deckel gegen Polio“ sag­ten (v.l.) Edelbert Jansen, Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke und Markus Dobrowolski Danke. Foto: S. Büntig /​Rhein-​Kreis Neuss
(78 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

1 Kommentar

  1. Sehr geehrte Sammler, Leser und Initiatoren, bitte ver­ste­hen Sie mich nicht falsch, aber ist der Aufwand gerecht­fer­tigt? 90.000 Deckel sind nach mei­ner Rechnung 180 Impfungen, jeweils €0,08 macht €14,40. Ich finde jede Impfung sehr, sehr wich­tig, aber wäre es nicht viel sinn­vol­ler gewe­sen Geld zu sam­meln. In mei­nem Job wur­den ca. 25.000 Deckel gesam­melt, ent­spricht 50 Impfungen, ent­spricht €4. Dafür hatte nur ich einen Zeitaufwand von ca. 4 Stunden (Arbeitszeit), 2 Fahrten a 20 Kilometer, um die Deckel an der Sammelstelle abzu­ge­ben, ... Der Aufwand steht lei­der in kei­nem Verhältnis zum Ergebnis, ich hätte lie­ber €10 gespen­det und damit sehr viel mehr erreicht! Ich finde sol­che Aktionen extrem wich­tig, aber sie soll­ten ver­hält­nis­mä­ßig sein!

Kommentare sind deaktiviert.