Neuss: Eigentümer von pri­va­ten Mietwohnungen – Ankauf von Belegungsbindungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Für inter­es­sierte Eigentümer von pri­va­ten Mietwohnungen hat die Stadt Neuss das Programm „Ankauf von Belegungsbindungen“ auf­ge­legt. Damit soll ein wei­te­res Instrument zur Vergrößerung des Wohnungsangebotes für Inhaber von Wohnberechtigungsscheinen instal­liert werden. 

Ziel ist es, durch Gewährung eines Zuschusses von 2,20 Euro pro Quadratmeter und Monat an den Eigentümer, bezahl­ba­ren Wohnraum zu sichern oder zu beschaf­fen. Die Stadt Neuss erwirbt im Rahmen die­ses Konzeptes Belegungsrechte an nicht preis­ge­bun­de­nem Wohnraum.

In Frage kom­men aus­schließ­lich Mietwohnungen im Neusser Stadtgebiet in pri­va­ten Beständen, die kei­ner sozia­len Wohnungsbindung unter­lie­gen bzw. bei denen die Wohnungsbindung in Kürze (max. sechs Monate) enden wird und die die von der Stadt Neuss auf­ge­stell­ten Kriterien erfüllen.

Die Entscheidung, ob Belegungsbindungen für eine ange­bo­tene Wohnung ange­kauft wer­den, trifft die Stadt Neuss im Anschluss an eine Überprüfung der Wohnung und der Unterlagen. Weitere Informationen dazu und einen Flyer erhal­ten Sie im Sozialamt der Stadt Neuss, Promenadenstr. 43 bis 45 oder unter den Telefonnummern 02131 /90–6427 und ‑6414.

(409 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)