Meerbusch: Feuerwehr – Richtiges Verhalten in der Natur – Vegetationsbrände gemein­sam ver­mei­den

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch – Die anhal­tende hohen Temperaturen las­sen auch im Stadtgebiet Meerbusch das Risiko von Vegetationsbränden auf Feldern, tro­cke­nen Wiesen und dem Unterholz anstei­gen.

Da in den nächs­ten Tagen nur mit gerin­gen Wetteränderung zu rech­nen ist, möchte die Feuerwehr Meerbusch einige Hinweise und Informationen zur Vermeidung von Wald- und Flächenbränden geben.

Die Feuerwehr ruft jeden Bürger auf, in die­ser Jahreszeit beson­ders wach­sam beim Gang durch Meerbuschs Wälder und Felder zu sein. So ist das Rauchen und Grillen sowie das Hantieren mit offe­nem Feuer im Wald unter­sagt. Auch beim Sparziergang über Meerbuschs Feldwege sollte nicht acht­los eine Zigarettenkippe oder Getränkeflasche weg­ge­wor­fen wer­den. Schon die Reflexion der Sonne im Glas oder der kleinste Funke kann sehr schnell die Quelle eines Flächenbrandes sein. Helfen Sie durch ihre Umsicht mit, Brände erst gar nicht ent­ste­hen zu las­sen.

Bitte wer­fen Sie auch keine Zigarettenstummel aus dem Auto auf den Grünstreifen. Auch diese kann das tro­ckene Gras in Sekundenschnelle in Brand ste­cken. In den letz­ten Tagen war die Feuerwehr Meerbusch fast täg­lich im Einsatz, um Entstehungsbrände auf der Autobahn oder an Landstraßen zu löschen.

Sollten Sie einen Brand erken­nen zögern Sie nicht sofort den Notruf 112 zu wäh­len. Sehr wich­tig ist dabei die genaue Ortsangabe. Da dies auf freiem Feld nicht immer so ein­fach mög­lich ist, wer­den die Anrufer gebe­ten, mög­lichst mar­kante Punkte (z.B. Wegkreuzungen, Flurbezeichnungen) anzu­ge­ben. Machen Sie sich den anrü­cken­den Einsatzkräften bemerk­bar und zei­gen Sie ihnen den Weg. Wie bei jedem Brand zählt auch bei Wald- und Flächenbränden jede Minute.

(54 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.