Grevenbroich/​Korschenbroich: Autoaufbrüche – Polizei sucht Zeugen

Grevenbroich/​Korschenbroich (ots) Am Dienstag (25.06.) ver­zeich­nete die Kriminalpolizei in Grevenbroich und Korschenbroich meh­rere Autoaufbrüche.

In der Zeit zwi­schen 14:20 Uhr und 15:15 Uhr schlu­gen Unbekannte „Am Schimmelsbusch”, auf dem Parkplatz am Neurather See, die Scheiben eines VW Golf Sportsvan und eines Mini Clubman ein. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde in bei­den Fällen nichts ent­wen­det. Einem Zeugen fie­len zur Tatzeit zwei ver­däch­tige Kleinkrafträder auf, dar­un­ter ein Gilera Roller, mit Mönchengladbacher Städtekennung (MG), die vom Parkplatz davon fuh­ren.

  • Auf einem der Kräder saß ein Beifahrer, der kei­nen Helm trug, etwa 25 bis 30 Jahre alt war und ein schwar­zes Muskel Shirt trug.

Im Zeitraum zwi­schen 16:20 Uhr und 16:40 Uhr gelang­ten Diebe auf die glei­che Art in einen VW Beetle auf dem Mühlenweg in Korschenbroich‐​Pesch. Aus dem Auto lie­ßen sie eine Handtasche mit per­sön­li­chen Dokumenten mit­ge­hen, die auf dem Beifahrersitz abge­legt war. In Liedberg, „An der Tränke”, traf es einen VW Golf. Die Tatzeit lag hier zwi­schen 14:00 Uhr und 17:30 Uhr. Nach ers­ten Informationen mach­ten die Diebe bei dem VW Golf keine Beute.

Hinweise, ins­be­son­dere zu den bei­den ver­däch­ti­gen Kleinkrafträdern am Neurather See und ihren Fahrern, nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen.

Diese vier Taten nimmt die Polizei noch­mal zum Anlass um dar­auf hin­zu­wei­sen, dass ein Auto kein Safe ist! Lassen Sie keine Wertgegenstände im Fahrzeug zurück. Ein Handy im Auto oder eine Handtasche kön­nen Anreize für Täter sein. Räumen Sie Ihr Auto aus, bevor es andere tun.

(103 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)