Neuss: Bilanz einer Drogen‐ und Alkoholkontrolle – Sechs Fahrer aus dem Verkehr gezo­gen

Neuss (ots) Zum wie­der­hol­ten Mal führ­ten Beamte der Kreispolizeibehörde Rhein‐​Kreis Neuss am Montag (24.06.) im Bereich der Jülicher Landstraße eine Aktion zur Erkennung von Drogen‐ und Alkoholfahrten durch.

In der Zeit von 11 bis 18 Uhr, kon­trol­lier­ten die Ordnungshüter mehr als 60 Personen am Steuer eines Kraftfahrzeuges. Mehrere Drogenvortests waren erfor­der­lich. Sechs Verkehrsteilnehmer, im Alter von 22 bis 53 Jahren, fie­len auf, weil sie ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss von Drogen führ­ten. Sie erwar­tet (beim ers­ten Verstoß die­ser Art) ein Bußgeld in Höhe von circa 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein ein­mo­na­ti­ges Fahrverbot.

Den sechs Verkehrsteilnehmern wur­den Blutproben ent­nom­men und die Weiterfahrt unter­sagt.

Die Polizei weist in die­sem Zusammenhang noch­mals auf die Gefährlichkeit von Drogen und Alkohol im Straßenverkehr hin. Drogen‐ sowie Alkoholkonsum und die Teilnahme am Straßenverkehr sind ver­ant­wort­lich für zahl­rei­che Verkehrsunfälle bei denen hoher Sachschaden ent­steht oder sogar Menschen Verletzungen erlei­den.

(167 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)