Neuss: Bilanz einer Drogen- und Alkoholkontrolle – Sechs Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Zum wie­der­hol­ten Mal führ­ten Beamte der Kreispolizeibehörde Rhein-​Kreis Neuss am Montag (24.06.) im Bereich der Jülicher Landstraße eine Aktion zur Erkennung von Drogen- und Alkoholfahrten durch. 

In der Zeit von 11 bis 18 Uhr, kon­trol­lier­ten die Ordnungshüter mehr als 60 Personen am Steuer eines Kraftfahrzeuges. Mehrere Drogenvortests waren erfor­der­lich. Sechs Verkehrsteilnehmer, im Alter von 22 bis 53 Jahren, fie­len auf, weil sie ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss von Drogen führ­ten. Sie erwar­tet (beim ers­ten Verstoß die­ser Art) ein Bußgeld in Höhe von circa 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein ein­mo­na­ti­ges Fahrverbot.

Den sechs Verkehrsteilnehmern wur­den Blutproben ent­nom­men und die Weiterfahrt untersagt.

Die Polizei weist in die­sem Zusammenhang noch­mals auf die Gefährlichkeit von Drogen und Alkohol im Straßenverkehr hin. Drogen- sowie Alkoholkonsum und die Teilnahme am Straßenverkehr sind ver­ant­wort­lich für zahl­rei­che Verkehrsunfälle bei denen hoher Sachschaden ent­steht oder sogar Menschen Verletzungen erleiden.

(196 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)