Meerbusch: Sommerfest und Schulmarathon der St. Mauritius-Schule

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich – „Auf die Plätze, fer­tig, fit!“- unter die­sem Motto steht das aktu­elle Schuljahr der Städtischen St. Mauritius-​Schule an der Dorfstraße in Büderich, dem­entspre­chend voll war der Schulkalender mit sport­li­chen Veranstaltungen und Projekten zur gesun­den Ernährung.

Mit einem Schulmarathon, der dem dies­jäh­ri­gen Schulfest am Samstag, 29. Juni vor­aus­geht, endet das Aktionsjahr. „Je nach Kondition kön­nen ein gan­zer Marathon, die halbe Strecke, ein Viertel, ein Achtel oder ein Sechszehntel der Strecke gelau­fen wer­den. Die meis­ten Schüler star­ten am Modellflugplatz am Apelter Weg.

Über die Felder geht es dann am Lindenhof vor­bei auf die Dorfstraße, die in die­sem Bereich für den Verkehr gesperrt ist“, weiß Gabriele Zaum, Schulleiterin der St. Mauritius-​Schule. Die Sperrung der Dorfstraße dau­ert von cirka 13:25 Uhr bis 14:05 Uhr.

Viele Geschäfte in der Nachbarschaft haben uns mit Geldspenden für Laufshirts, Medaillen und Urkunden für die Kinder, sowie Sachspenden für eine Tombola unter­stützt“, freut sich Gabriele Zaum. Im Anschluss an den Schulmarathon, an dem neben den Schulkindern auch Geschwister, Eltern und Freunde teil­neh­men kön­nen, steigt das Sommerfest der St. Mauritius-​Schule. Auch hier dreht sich alles um Sport und Bewegung. 

Gemeinsam mit dem Extremsportler und ehe­ma­li­gen Schüler der St. Mauritius-​Schule, Philip Mes, haben sich die Schülerinnen und Schüler über zahl­rei­che Trainingseinheiten hin­weg auf den Marathon vor­be­rei­tet. Unterstützung gab es zudem von einer Ernährungsberaterin. „Die Kinder haben das gesamte Schuljahr Trainingsläufe absol­viert und freuen sich jetzt, den Höhepunkt des Schuljahresmottos bestrei­ten zu kön­nen“, so Zaum weiter. 

(54 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)