Dormagen: Trickdiebin über­rum­pelt Senioren

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) Unter einem Vorwand ver­schaffte sich am Montagmittag (24.06.) eine Trickdiebin Zutritt zur Wohnung eines älte­ren Ehepaares an der Friedrich-Ebert-Straße.

Gegen 12.30 Uhr klin­gelte es an deren Wohnungstür. Eine Frau, die angab, Arbeit zu suchen, bat um Einlass. Ehe sich die Senioren ver­sa­hen, hatte die Unbekannte auf der Garderobenbank Platz genom­men. Mit wei­ner­li­cher Stimme klagte sie ihr Leid und ver­wi­ckelte das ältere Paar in ein aus­führ­li­ches Gespräch.

Angetan von ihren Ausführungen, gaben sie ihr ein paar Euro und beglei­te­ten sie dann nach etwa 15 Minuten vor die Tür. Nachdem die Frau das Mehrfamilienhaus ver­las­sen hatte, stellte das Seniorenpaar fest, dass eine Handtasche samt Geldbörse fehlte.

  • Nach der Beschreibung der Geschädigten, han­delte es sich um eine gepflegt aus­se­hende Frau in einem Kleid.
  • Sie war etwa 25 Jahre alt, 170 Zentimeter groß und hatte schul­ter­lange braune Haare und eine gebräunte Haut.
  • Die Tatverdächtige hatte den älte­ren Herrschaften im Gespräch erklärt, aus Bosnien zu kommen.

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und sucht Zeugen, die Angaben zu der Tatverdächtigen machen kön­nen. Hinweise bitte an die 02131–3000.

(18 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)