Neuss: Person ver­misst – Einsatz der Rettungshundestaffel

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss (ots) Am frü­hen Donnerstagmorgen, den 20.06.2019, wurde die Feuerwehr gegen 04:00 Uhr von der Polizei im Rahmen einer Amtshilfe ange­for­dert.

Eine ver­mut­lich ver­wirrte Person wurde im Bereich der Stresemannallee als ver­misst gemel­det. Die Feuerwehr Neuss unter­stützte die Polizei mit der Hundestaffel bei der Personensuche. Nach etwa vier Stunden wurde der Einsatz der Rettungshunde ohne Ergebnis been­det. Trotz der inten­si­ven Suche konnte die Person zunächst nicht auf­ge­fun­den wer­den.

Die ver­misste Person konnte kurze Zeit spä­ter, kör­per­lich wohl­auf, im Bereich Morgensternsheide, durch die Polizei gesi­chert wer­den. Der Grund für das kurz­zei­tige Verschwinden ist der Polizei bekannt. Im Einsatz war von Seiten der Feuerwehr der ehren­amt­li­che Löschzug 18 mit ins­ge­samt sie­ben Rettungshunden, sowie deren Hundeführern.

(250 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)