Neuss: SPD – Anliegen der Dialogveranstaltung wird auf­ge­grif­fen – Grünfläche am Hermannsplatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die Grünfläche am Hermannsplatz wird ihr Erscheinungsbild in der nächs­ten Zeit grund­le­gend verändern

Denn die Stadt Neuss wird dort eine bunte Blumenwiese anle­gen. Das hat Bürgermeister Reiner Breuer ver­an­lasst. „Damit set­zen wir als SPD Neuss eine Kernforderung der Bürgerinnen und Bürger um“, erklärt Daniel Handel.

Im Rahmen der Gesprächsreihe „SPD Neuss im Dialog“ hat der 35-​jährige SPD-​Wahlkreisbetreuer im Februar die Anwohnerinnen und Anwohner des Hermannsplatzes zu einer Dialogveranstaltung ein­ge­la­den. Mit Bürgermeister Reiner Breuer und 70 Bürgerinnen und Bürgern wurde gemein­sam und auf Augenhöhe an Verbesserungsvorschlägen gearbeitet.

Der dama­lige Zustand der Grünflächen wurde von fast allen Bürgerinnen und Bürgern kri­ti­siert“, sagt Daniel Handel. Gemeinsam mit Bürgermeister Reiner Breuer hat er ver­spro­chen, sich für Verbesserungen ein­zu­set­zen. Mit der Blumenwiese leis­tet die Grünfläche nun auch einen Beitrag für den Insektenschutz.

Auch die ande­ren Anliegen haben Handel und Bürgermeister Reiner Breuer umge­hend in Angriff genom­men. So wur­den auf Anweisung des Bürgermeisters die Kontrollen durch den Ordnungsdienst und die Mitarbeiter der mobi­len Beratung der Drogenhilfe aus­ge­wei­tet. Denn meh­rere Anwohnerinnen und Anwohner hat­ten von Ruhestörungen und einer Verlagerung der Drogenprobleme vom Marienkirchplatz an den Hermannsplatz berichtet.

Auch das von meh­re­ren Bürgerinnen und Bürgern geschil­derte Rattenproblem hat die SPD mit der Stadtverwaltung bespro­chen. Die zustän­di­gen Mitarbeiter der Stadt Neuss haben ins­be­son­dere in der Kanalisation Fallen auf­ge­stellt, die hof­fent­lich zu Verbesserungen füh­ren werden.

Foto: (von links) den SPD-​Wahlkreisbetreuer Daniel Handel zusam­men mit loka­len Gastronomen.
(11 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)