Neuss: Joggerin beläs­tigt – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Morgensternsheide (ots) Am Sonntag (16.06.), gegen 19:30 Uhr, kam es im Stadtwald, par­al­lel zum Nordkanal, zu einem Vorfall zwi­schen einer Joggerin und einem Radfahrer. 

Die Neusserin befand sich auf dem Gehweg in Richtung „Auf der Heide”, als sie auf einen Radfahrer auf­merk­sam wurde. Nach Angaben der Joggerin fuhr der Beschuldigte einige Minuten hin­ter ihr her, über­holte sie und kam dann zum Stehen. Die 29-​Jährige lief an dem Unbekannten vor­bei, wor­auf­hin er seine Fahrt wie­der aufnahm.

Während des zwei­ten Überholens berührte der Radfahrer die Geschädigte unsitt­lich am Gesäß und flüch­tete in Richtung „Auf der Heide”. Die Joggerin lief nach Haus und infor­mierte sodann die Polizei. Die Geschädigte beschreibt den Radfahrer wie folgt:

  • circa 17 bis 20 Jahre alt mit dun­kel­blon­dem Haar. Zum Tatzeitpunkt trug er einen dunk­len Helm, ein oran­ge­nes T‑Shirt und eine Sonnenbrille.

Die Kriminalpolizei ermit­telt wegen sexu­el­ler Belästigung. Hinweise zu dem Vorfall oder zur Identität des Verdächtigen nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 300–0 entgegen.

(400 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)