Neuss: Pfingstturnier des SV Rosellen – vier Tage mit gro­ßem Erfolg

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Über 14 Jahrgänge von 2014 bis 2000 konnte der SV Rosellen auf der Theodor-​Klein-​Sportanlage wie­der über 120 Mannschaften mit mehr als über 1500 Jugendfußballern begrü­ßen. Dazu Eltern, Fans, den Bürgermeister und lokale Politik und Sport-Prominenz.

Kurz vor dem Start des Sparkasse Neuss-​A-​Jugendturnier (2000/​2001) sah es nach einem ver­reg­ne­ten Turnier aus. Es schüt­tete aus Eimern, den­noch konnte mit kur­zer Verspätung das Turnier der ältes­ten Jugendspieler los­ge­hen. Als Sieger konnte TuS Wickrath mit knap­pen Vorsprung vor dem VdS Nievenheim vom Platz gehen. Die Gastgeben, die ein bis zwei Klassen unter den Gegnern spie­len, konn­ten zwar nicht über den letz­ten Platz hin­aus­kom­men, aber wenigs­tens im Lokalderby gegen Hoisten ein ver­dien­tes 1:1 erkämpfen.

Der zweite Tag begann win­dig, wurde stür­misch – schon glaubte man, dass das Wetterglück in die­sem Jahr es nicht gut mit dem SV Rosellen meinte. Aber der Wolkenbruch von Freitag war nicht zu toppen.

Sportlich lief es beim ers­ten Turnier des Tages – dem Rosenhof Odenthal-​Cup der C‑Jugend (2004/​2005) – für die Gastgeber her­vor­ra­gend. Die bei­den Rosellener Teams beleg­ten die Plätze 1 und 3, dazwi­schen wurde VfL 08 Vichttal ver­dient Zweiter.

Bei den nach­fol­gen­den E‑Jugendturnieren säum­ten 29 Teams, Unterstützer und Betreuer das Gelände in der Mühlenbusch-​Arena. Sieger beim bepro-​Cup 2019 der E (2008) wurde Büttgen in einem schier nicht enden­dem Elferschiessen gegen Vorst, wobei nach die­sem Nervenkrimi beide Teams den Sieg ver­dient hätten.

Dritter wurde das Team der Bomber aus Bad Homburg, für die sich damit die lange Anreise gelohnt hat. Beim Paul Braun Kratzeis-​Cup der E (2009) sieg­ten die Nachbarn aus Norf vor den Gästen aus Benrath-​Hassels und Grimlinghausen.

Der Vormittag des Sonntags war den jüngs­ten Jahrgängen, Bambini 2012 bis 2014, gewid­met. Fast 30 Mannschaften spiel­ten in den ein­zel­nen Jahrgängen nicht in Konkurrenz zuein­an­der, son­dern um den Spaß am Spiel und Sport. Also beka­men auch alle Mannschaften einen Pokal und jeder Spieler eine Medaille. Der Stadtverordnete Ralph-​Erich Hildebrandt freute sich bei der Pokalvergabe über die vie­len strah­len­den und moti­vier­ten Gesichter und dankte dabei ins­be­son­dere den Betreuern und Eltern, ohne die Jugendfußball in den Amateurvereinen nicht funk­tio­nie­ren würde.

Hildebrandt hört nach unun­ter­bro­che­ner Zeit von 15 Jahren von den Mini-​Bambinis bis zur A‑Jugend nach die­ser Saison an der Seitenlinie auf, wird aber der Jugendfußballabteilung wei­ter­hin aktiv mit Rat und Tat zur Verfügung stehen.

Der Nachmittag war dann den F‑Jugendlichen, Jahrgänge 2010/​2011, gewid­met. Wieder waren 26 Mannschaften und mehr als 300 junge Fußballer betei­ligt. Auch in die­sen Jahrgängen sind alle Sieger, so dass wie­der alle mit Pokalen und Medaillen aus­ge­zeich­net wur­den. Vielleicht ist ja hier ein beson­de­rer Fußballer der Nationalmannschaft der WM 2034 am Anfang sei­ner Karriere gewesen.

Am Schlusstag des Turniers Pfingstmontag spiel­ten die D- und B‑Jugend. Der CCM-​Cup 2019, D‑Jugend mit 14 Teams, bot wie jedes Jahr span­nende Spiele, guten Fußball und viele Tore. Sieger wurde der SC 1911 Kapellen mit einem knap­pen 1:0 im Finale, gegen den ASC Ratingen West, und dies ohne Gegentor im Verlaufe des Turniers. Dritter wur­den die Jungs vom TuS aus Steyerberg, so dass die lange Anreise belohnt wurde, und bereits zum 8. Mal dabei waren.

Den Abschluss des erfolg­rei­chen Turniers bil­dete der Natsu-​Cup der B‑Jugend. Die Neusser Firma ist seit vie­len Jahren ein Hauptsponsor der Jugendfußballabteilung des SV Rosellen, ohne die neben den vie­len ehren­amt­li­chen Helfern solch ein Turnier gar nicht mög­lich wäre. Hier waren 5 Teams am Start und am Ende setzte sich ver­dient das Team vom SSV Bergisch Born durch. Gefolgt vom Gastgeber SV 1930 Rosellen und dem TSV aus Norf.

(85 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)