Neuss: Pfingstturnier des SV Rosellen – vier Tage mit gro­ßem Erfolg

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss – Über 14 Jahrgänge von 2014 bis 2000 konnte der SV Rosellen auf der Theodor-​Klein-​Sportanlage wie­der über 120 Mannschaften mit mehr als über 1500 Jugendfußballern begrü­ßen. Dazu Eltern, Fans, den Bürgermeister und lokale Politik und Sport-​Prominenz.

Kurz vor dem Start des Sparkasse Neuss-​A-​Jugendturnier (2000/​2001) sah es nach einem ver­reg­ne­ten Turnier aus. Es schüt­tete aus Eimern, den­noch konnte mit kur­zer Verspätung das Turnier der ältes­ten Jugendspieler los­ge­hen. Als Sieger konnte TuS Wickrath mit knap­pen Vorsprung vor dem VdS Nievenheim vom Platz gehen. Die Gastgeben, die ein bis zwei Klassen unter den Gegnern spie­len, konn­ten zwar nicht über den letz­ten Platz hin­aus­kom­men, aber wenigs­tens im Lokalderby gegen Hoisten ein ver­dien­tes 1:1 erkämp­fen.

Der zweite Tag begann win­dig, wurde stür­misch – schon glaubte man, dass das Wetterglück in die­sem Jahr es nicht gut mit dem SV Rosellen meinte. Aber der Wolkenbruch von Freitag war nicht zu top­pen.

Sportlich lief es beim ers­ten Turnier des Tages – dem Rosenhof Odenthal-​Cup der C‑Jugend (2004/​2005) – für die Gastgeber her­vor­ra­gend. Die bei­den Rosellener Teams beleg­ten die Plätze 1 und 3, dazwi­schen wurde VfL 08 Vichttal ver­dient Zweiter.

Bei den nach­fol­gen­den E‑Jugendturnieren säum­ten 29 Teams, Unterstützer und Betreuer das Gelände in der Mühlenbusch-​Arena. Sieger beim bepro-​Cup 2019 der E (2008) wurde Büttgen in einem schier nicht enden­dem Elferschiessen gegen Vorst, wobei nach die­sem Nervenkrimi beide Teams den Sieg ver­dient hät­ten.

Dritter wurde das Team der Bomber aus Bad Homburg, für die sich damit die lange Anreise gelohnt hat. Beim Paul Braun Kratzeis-​Cup der E (2009) sieg­ten die Nachbarn aus Norf vor den Gästen aus Benrath-​Hassels und Grimlinghausen.

Der Vormittag des Sonntags war den jüngs­ten Jahrgängen, Bambini 2012 bis 2014, gewid­met. Fast 30 Mannschaften spiel­ten in den ein­zel­nen Jahrgängen nicht in Konkurrenz zuein­an­der, son­dern um den Spaß am Spiel und Sport. Also beka­men auch alle Mannschaften einen Pokal und jeder Spieler eine Medaille. Der Stadtverordnete Ralph-​Erich Hildebrandt freute sich bei der Pokalvergabe über die vie­len strah­len­den und moti­vier­ten Gesichter und dankte dabei ins­be­son­dere den Betreuern und Eltern, ohne die Jugendfußball in den Amateurvereinen nicht funk­tio­nie­ren würde.

Hildebrandt hört nach unun­ter­bro­che­ner Zeit von 15 Jahren von den Mini-​Bambinis bis zur A‑Jugend nach die­ser Saison an der Seitenlinie auf, wird aber der Jugendfußballabteilung wei­ter­hin aktiv mit Rat und Tat zur Verfügung ste­hen.

Der Nachmittag war dann den F‑Jugendlichen, Jahrgänge 2010/​2011, gewid­met. Wieder waren 26 Mannschaften und mehr als 300 junge Fußballer betei­ligt. Auch in die­sen Jahrgängen sind alle Sieger, so dass wie­der alle mit Pokalen und Medaillen aus­ge­zeich­net wur­den. Vielleicht ist ja hier ein beson­de­rer Fußballer der Nationalmannschaft der WM 2034 am Anfang sei­ner Karriere gewe­sen.

Am Schlusstag des Turniers Pfingstmontag spiel­ten die D- und B‑Jugend. Der CCM-​Cup 2019, D‑Jugend mit 14 Teams, bot wie jedes Jahr span­nende Spiele, guten Fußball und viele Tore. Sieger wurde der SC 1911 Kapellen mit einem knap­pen 1:0 im Finale, gegen den ASC Ratingen West, und dies ohne Gegentor im Verlaufe des Turniers. Dritter wur­den die Jungs vom TuS aus Steyerberg, so dass die lange Anreise belohnt wurde, und bereits zum 8. Mal dabei waren.

Den Abschluss des erfolg­rei­chen Turniers bil­dete der Natsu-​Cup der B‑Jugend. Die Neusser Firma ist seit vie­len Jahren ein Hauptsponsor der Jugendfußballabteilung des SV Rosellen, ohne die neben den vie­len ehren­amt­li­chen Helfern solch ein Turnier gar nicht mög­lich wäre. Hier waren 5 Teams am Start und am Ende setzte sich ver­dient das Team vom SSV Bergisch Born durch. Gefolgt vom Gastgeber SV 1930 Rosellen und dem TSV aus Norf.

(77 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.