Neuss: Bombendrohung in der Innenstadt – Einsatz beendet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Wir berich­te­ten mit unse­rer Pressemeldung vom 14.06.2019 über eine Bombendrohung in der Neusser Innenstadt. Die Polizei war mit einer Vielzahl von Kräften im Einsatz und hat das Gebäude eines Bankinstitutes an der Oberstraße geräumt. 

Ein angren­zen­der Gastronomiebetrieb musste eben­falls eva­ku­iert wer­den. Am Freitagnachmittag (14.6.), gegen 15:15 Uhr, hatte ein Mitarbeiter der Filiale eine schrift­li­che Notiz auf einem Zettel in einem Briefkasten an der Gebäudeseite „Oberstraße” gefun­den und die Polizei infor­miert. Ein Unbekannter hatte damit gedroht, in der Bank eine Bombe depo­niert zu haben. Dies bestä­tigte sich nicht.

Polizeibeamte hat­ten das Geldinstitut mit Unterstützung eines Diensthundes durch­sucht. Verdächtige Gegenstände konn­ten nicht fest­ge­stellt wer­den. Die Straßensperrungen rund um die Oberstraße sind am Freitag, gegen 18:50 Uhr auf­ge­ho­ben wor­den. Die eva­ku­ier­ten Gebäude sind eben­falls wie­der frei­ge­ge­ben. Zu nen­nens­wer­ten Verkehrsstörungen kam es nicht.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Passanten, die am Freitag in der Zeit von 14:30 bis 15:15 Uhr Angaben zu ver­däch­ti­gen Beobachtungen an der Oberstraße machen kön­nen, die im Zusammenhang mit der Bombendrohung ste­hen könn­ten, wer­den um einen Anruf bei der Polizei unter der Rufnummer 02131 3000 gebeten.

(406 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)