Dormagen: Soziale Stadt Horrem: Bau der Ost-​West-​Promenade beginnt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Nach der Fertigstellung des Dorfangers und des nörd­li­chen Quartiereingangs mit dem Kreisverkehr begin­nen beim Stadtentwicklungsprojekt Soziale Stadt Horrem nächste Woche die Arbeiten an der Ost-West-Promenade. 

Die geplante neue Verbindung zwi­schen der Heesenstraße und der Straße Am Rath dient aus­schließ­lich Fußgängern und Radfahrern und ist wich­ti­ger Bestandteil des zukünf­ti­gen neuen, größ­ten­teils auto­freien, Wegenetzes in Horrem. Die Planungen des Düsseldorfer Landschaftsarchitekten-​Büros Wündrich wur­den im Planungs- und Umweltausschuss bera­ten und ein­stim­mig verabschiedet.

Die Firma Frauenrath Landschaftsbau GmbH wurde mit der Realisierung beauf­tragt. Die Kosten für die Baumaßnahme lie­gen bei rund 305.000 Euro. Ein Eröffnungsfest für die neue Promenade mit Unterstützung der Initiative Horrem ist im Spätsommer 2019 geplant. 

(88 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)