Dormagen: Einbruch in Schwimmbad – Polizei fahn­det nach Trio und wer­tet Spuren an auf­ge­fun­de­nem Tresor aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) In den frü­hen Morgenstunden des Freitag (14.06.) infor­mier­ten Passanten die Polizei über einen auf­fäl­li­gen Fund in der Parkanlage an der Beethovenstraße. 

Und tat­säch­lich fan­den die Beamten einen auf­ge­bro­che­nen Tresor an der beschrie­be­nen Stelle vor. Teile des zurück­ge­las­se­nen Inhalts deu­ten dar­auf hin, dass das Wertbehältnis zum Schwimmbad Dormagen gehört. Kurzerhand wurde ein Streifenwagen zur Anschrift der Badeanstalt an der Robert-​Koch-​Straße ent­sandt und stellte dort einen Einbruch fest.

Unbekannte hat­ten Türen auf­ge­he­belt und anschlie­ßend den Wandtresor ent­wen­det. Am Tresor sowie am Tatort sicherte die Polizei Spuren, die der­zeit aus­ge­wer­tet wer­den. Zudem liegt eine Beschreibung dreier Tatverdächtiger vor.

  • Bei den mut­maß­li­chen Einbrechern han­delt es sich dem­nach um junge Männer, im geschätz­ten Alter zwi­schen 18 und 25 Jahren.
  • Der kör­per­lich kleinste der drei Tatverdächtigen trägt nach Zeugenangaben einen gepfleg­ten Vollbart und ist von nor­ma­ler Statur und euro­päi­schem Aussehen.
  • Letzteres gilt auch für seine bei­den Komplizen, von denen einer etwas schma­ler gebaut war und eine beige Basecap sowie helle Kleidung trug.
  • Der dritte im Bunde war mit einem T‑Shirt und einer Kapuzenjacke bekleidet.

Nach der­zei­ti­gen Erkenntnissen lag die Tatzeit noch nicht lange zurück, als der auf­ge­bro­chene Tresor, gegen 4 Uhr, von Spaziergängern ent­deckt wurde. Die Polizei bit­tet mög­li­che Zeugen, die Hinweise auf die Identität der drei gesuch­ten Verdächtigen geben könne, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 an das zustän­dige Kriminalkommissariat in Dormagen zu wenden.

(98 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)