Rhein-​Kreis Neuss: Selbsthilfetag zu Diabetes in Dormagen

Rhein-​Kreis Neuss – Das Thema Diabetes steht im Mittelpunkt beim 18. Selbsthilfetag des Rhein-​Kreises Neuss am Samstag, 15. Juni, von 11 bis 16.30 Uhr.

Die Veranstaltung fin­det auf dem Marktplatz in Dormagen statt. Bundestagsmitglied Hermann Gröhe hat die Schirmherrschaft für die­sen Aktionstag über­nom­men. Um 11 Uhr eröff­nen Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke und Dormagens Bürgermeister Erik Lierenfeld die Veranstaltung auf der Bühne vor dem Historischen Rathaus. Auf die Besucher war­tet ein bun­tes und infor­ma­ti­ves Programm.

So ist die Diabetes-​Selbsthilfegruppe Dormagen mit einem Diabetes-​Mobil vor Ort und bie­tet kos­ten­lose Blutzucker-​Checks für alle Interessierten an. In einer Koch-​Show erhal­ten die Gäste Tipps zum Kochen für Diabetiker; außer­dem wer­den Nudelgerichte und gesunde Snacks ange­bo­ten.

Die TSV Bayer Dormagen-​Gesundheits-​GmbH stellt ihr Testsystem zum Messen von Körperfett- und Muskelanteilen vor. Jeder kann sich hier kos­ten­los tes­ten las­sen. Darüber hin­aus infor­miert der Kreissportbund über sein Programm zum Gesundheitssport. Die Deutsche Herzstiftung bie­tet neben Informationen einen Test zur Früherkennung von Herzkrankheiten an, die durch Diabetes aus­ge­löst wer­den.

Insgesamt 16 Infostände sind bei dem Selbsthilfetag vor Ort. So stel­len sich meh­rere Selbsthilfegruppen vor, die unter ande­rem über Alzheimer, Behinderung und Inklusion, Burnout, Diabetes bei Kindern und Erwachsenen, Krebserkrankungen, Osteoporose, Schlafstörungen, Schmerzsyndrom, Stottern, Skoliose und chro­ni­sche Schmerzen infor­mie­ren. Vorträge ste­hen eben­falls auf dem Programm, bei denen es um neue Therapieformen und die Früherkennung von Gefäßkrankheiten, um Adipositas-​Chirurgie sowie um Arthrose und Diabetes geht. Für die musi­ka­li­sche Unterhaltung sorgt die Band „Black Remains“.

Informationen rund Selbsthilfe-​Themen gibt es bei der Selbsthilfe-​Kontaktstelle des Rhein-​Kreises Neuss in Dormagen unter Tel. 02133 268 242 und in Grevenbroich unter Tel. 02181 601 5327.
 

(35 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)