Neuss: Vier Einbrüche in einer Nacht – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Holzheim (ots) In der Nacht von Mittwoch (12.06.) auf Donnerstag (13.06.) waren Einbrecher im Neusser Ortsteil Holzheim aktiv. Gleich vier Tatorte regis­trierte die Polizei am dar­auf­fol­gen­den Tag.

So mani­pu­lier­ten Unbekannte am Schloss einer gewerb­lich genutz­ten Lagerhalle, am Ludgerusring und gelang­ten so auch in die dort befind­li­chen Büroräume. Sie durch­wühl­ten Schränke und Schubladen und stah­len unter ande­rem Werkzeuge.

In unmit­tel­ba­rer Nähe, eben­falls am Ludgerusring, war auch ein Kindergarten Ziel der Einbrecher. Sie öff­ne­ten gewalt­sam Türen und Schränke und stah­len eine geringe Bargeldsumme. Auch an der Kieselstraße gelang­ten Diebe in ein Firmengebäude und stah­len hoch­wer­tige Werkzeuge und Baumaschinen, die sie offen­bar über eine rück­wär­tige Mauer und die dor­tige Hofanlage abtransportierten.

Ein wei­te­rer Firmeneinbruch wurde der Polizei an der Ziegeleistraße gemel­det. Hier hat­ten Täter eben­falls gewalt­sam eine Tür geöff­net und Werkzeuge gestohlen.

Die Polizei sicherte Spuren an den Tatorten und nahm die Ermittlungen auf. Die Kripo sucht Zeugen, die in der betref­fen­den Nacht ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben und unter der Telefonnummer 02131 300–0 Hinweise zu mög­li­chen Tatverdächtigen geben kön­nen. Ein mög­li­cher Zusammenhang zwi­schen den Einbrüchen kann der­zeit nicht aus­ge­schlos­sen werden.

(718 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)