Kaarst: A52 Fahrtrichtung Mönchengladbach – Schwerer LKW Unfall – Sperrung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) Gegen 12:19 Uhr wurde die Feuerwehr Kaarst zu einem Unfall auf die BAB 52 in Fahrtrichtung Mönchengladbach alarmiert. 

Zwischen der AS Kaarst und AS Schiefbahn ereig­nete sich ein Verkehrsunfall zwi­schen zwei Lastkraftwagen. Wovon ein Fahrzeug, fast völ­lig zer­stört wurde. Die Meldung, das eine Person ein­ge­klemmt ist, bestä­tigte sich nicht. Eine Person wurde mit dem Rettungsdienst, in eine nahe gele­gene Klinik transportiert.

Die 25 Einsatzkräfte vor Ort, unter­stütz­ten den Rettungsdienst, sicher­ten die Einsatzstelle ab. Stellten den Brandschutz sicher. Fast 1000 Liter Diesel sind aus dem ver­un­fall­ten LKW ausgelaufen.

Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Autobahn voll gesperrt wer­den. Zur Unfallursache, Schadenshöhe und zum Verletzungsgrad kön­nen keine Aussagen gemacht werden.

Die Arbeiten/​Sperrung wird vor­aus­sicht­lich bin ca. 16 Uhr andauern.

Fotos(3): Ffw Kaarst

Meldung der Autobahnpolizei hier

(6.266 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)