Dormagen: Entwurf für Wandbild an der Stadtbibliothek wird präsentiert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Der Entwurf für das neue Wandbild an der Stadtbibliothek Dormagen im Rahmen des Projekts „Weltbaustellen NRW“ wird am Dienstag, 18. Juni, um 18 Uhr in der Stadtbibliothek öffent­lich präsentiert. 

Wir freuen uns auf hof­fent­lich zahl­rei­che Gäste und eine leben­dige Diskussion über den Entwurf für das neue, groß­for­ma­tige Gemälde“, sagt Ellen Schönen-​Hütten, Leiterin des Fachbereichs Bildung, Kultur und Sport der Stadt Dormagen. 

Bis zur fei­er­li­chen Einweihung des Gemäldes am Freitag, 12. Juli, arbei­ten die Künstlerin Uta Göbel-​Groß und der Künstler John Thabo Modise gemein­sam an der Umsetzung des Kunstwerks, das sich mit dem Thema „Hochwertige Bildung“ aus­ein­an­der­set­zen wird. 

Im Rahmenprogramm der „Weltbaustelle Dormagen“ fin­den wei­tere Aktionen statt. So wer­den Dormagener Schüler*innen den Marktplatz vor der Stadtbibliothek mit Kreide gestal­ten. Professionell ange­lei­tet wer­den sie dabei von der Dormagener Künstlerin Roswitha Neumann sowie wei­te­ren Künstler*innen des Kunstvereins Galerie-​Werkstatt Bayer Dormagen e.V.

Zudem wird es inter­ak­tive Workshops mit Kindern der benach­bar­ten Grundschule und Jugendlichen des Jugendcafés Micado geben. Die Termine dafür wer­den dem­nächst bekanntgegeben.

(19 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)