Grevenbroich: 3 ver­letzte Personen bei Kollision zweier Pkw auf der L116

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am Dienstagabend, gegen 21:40 Uhr, kam es in Grevenbroich auf der L 116 zwi­schen der Rheydter Straße und dem Gierather Weg zu einem Verkehrsunfall mit drei ver­letz­ten Personen.

Nach bis­he­ri­gen Ermittlungen befuhr ein 27-​jähriger Dormagener mit sei­nem Pkw BMW die L 116 aus Richtung Grevenbroich kom­mend in Richtung Jüchen. Im Bereich der spä­te­ren Unfallstelle beab­sich­tigte er, sein Fahrzeug zu wenden.

Der hin­ter ihm befind­li­che 27-​jährige Audi-​Fahrer aus Neuss kol­li­dier­ten fron­tal mit dem BMW. Der Neusser und seine 21-​jährige Beifahrerin wur­den durch die Kollision leicht ver­letzt und mit­tels Rettungswagen in ein nahe gele­ge­nes Krankenhaus ver­bracht. Der Audi wurde stark beschädigt.

Aufgrund der Kollision war der BMW auf der lin­ken Fahrzeugseite mas­siv beschä­digt. Zur Bergung des Fahrers wurde das Dach des BMW durch Kräfte der Feuerwehr Grevenbroich abge­tra­gen. Der Dormagener wurde nach erfolg­ter Bergung durch die Rettungskräfte in ein umlie­gen­des Krankenhaus verbracht.

Für die Dauer der Unfallaufnahme vor Ort war die L 116 im Bereich der Unfallstelle für den Fahrzeugverkehr aus bei­den Fahrtrichtungen gesperrt.

(222 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)